Urfaust

Wir laden sie herzlich zu unserem Theater "Urfaust" ein.

Am Samstag, den 10.09.2016 ab 18:30 Uhr

und freuen uns auf euch und über die Freiluftveranstaltung mit dem Theater unter der Laterne

 

Ein Faust ohne Prolog im Himmel, ohne Osterspaziergang, Hexenküche und Walpurgisnacht. Goethe konzentriert sich auf die Liebesgeschichte der Protagonisten, auf Faust, Margarete. Schroffer und schneller als in der späteren Fassung führt die Liebe der unschuldigen Margarete zu dem rastlos suchenden Faust zur Katastrophe, tatkräftig vorangetrieben von Mephistopheles, der böse, witzig und teuflisch-genüsslich das weltliche Treiben der Menschen betrachtet...
Unter dem Urfaust versteht man Goethes ersten Entwurf für sein späteres Theaterstück Faust. Er entstand in den Jahren zwischen 1772 und 1775 in Frankfurt am Main. Auslöser für die Bearbeitung war die Verurteilung und Hinrichtung
der Kindesmörderin Susanna Margaretha Brandt, deren Prozess Goethe verfolgt hat, wie die nach seinem Tod bei ihm gefundenen Kopien von Akten zeigen.

Wir freuen uns auf Euch.

es ist zu empfeheln, schnell die Plätze zu reservieren, denn Ihr wisst ja, das Bergcafe ist klein aber fein.

Tel:07435/365

 

Öffnungszeiten

Montag: 14:00-21:00Uhr
Mittwoch bis Samstag: 14:00-21:00Uhr
Sonn- und Feiertags: 10:00-21:00Uhr

Dienstag ist Ruhetag

Sie erreichen uns telefonisch unter der 07435-365

72459 Albstadt-Burgfelden, Im Gässle 6, Tel.: 07435-365, info@bergcafe-burgfelden.de